Ansteuerung und Auswertung für Sensoren

Aus der Forschung entstehen Sensoren, welche häufig eine komplexe Anregung und eine ebensolche Auswertung benötigen. Meist lässt sich, sobald die Forschung abgeschlossen ist, der Sensor funktioniert und die Ansteuerung klar ist, die Elektronik bezüglich Leistung und Preis für das erste Produkt optimieren. Obschon sich die Optimierung meist auf den Preis konzentriert, wird häufig durch den Wegfall von analoger Elektronik die Lösung auch stabiler und ohne Abgleich einfach produzierbar.

Durch unser Co-Design von Elektronik und digitaler Signalverarbeitung im Prozessor liessen sich einfache, kostengünstige Lösungen erzielen, welche einen schnellen Marktauftritt ermöglichten. Funktionsmuster der neuen Architektur erlaubten es, die Konzepte zu validieren und die Risiken für die Entwicklung zum Produkt zu minimieren.

Projektumfang

Kompetenzen und Technologien

Die Funktionsmuster basieren auf spezialisierten Signalprozessoren oder auf ARM-Cortex Kernen mit den entsprechenden Rechenwerken (z.B. Cortex-M4F), dazu kommen die individuellen Eingangs- und Treiberstufen für die Sensoren. In einem Fall kamen Hochtemperaturkomponenten bis 200 °C zum Einsatz.
Durch das schnelle Verständnis des spezifischen Messprinzips, dessen Simulation in MATLAB und ein klares System-Design konnten Verbesserungen in der gesamten System-Performance erzielt werden. Zusätzlich konnten zusammen mit den Kunden Ideen für eine weitere Optimierung der gesamten Mechatronik für Nachfolgeprodukte gefunden werden.

Kontaktieren sie uns, um Ihren Sensor besser auswerten zu können!

Diese Referenzen könnten Sie interessieren

Konvertierung in funktionale Sicherheit

Wie wurde ein kommerzielles komplexes Sensor-Produkt funktional sicher?

Projektsanierung

Projekt-Panne: wie kommt die Entwicklung wieder zum Laufen, produktiv und termingerecht?

Medizinische Software

Wie haben wir für einen Befeuchter für Hamilton Medical medizinische Software entwickelt?

Lassen Sie uns Ihre Idee/ Ihr Projekt diskutieren