Flexible Messtechnik für Flugtests

Der erste Schweizer Helikopter, der Skye SH09 von Marenco Swisshelicopter brauchte eine flexible Flugtestinstrumentierung (FTI). Diese zeichnet die Messwerte von Analogsignalen, Dehnmesstreifen, Vibrationssensoren, aber auch von ARINC Bussen und anderen mehr auf. Ein wichtiger Teil dieser Signale müssen von rotierenden Teilen, z.B. dem Rotorkopf auf den Helikopter übertragen werden, zusätzlich stehen alle Daten in Echtzeit auf der Bodenstation zur Verfügung.

Die Software sollte so flexibel sein, dass sie vom Testengineering des Kunden selbst an den jeweiligen Testflug angepasst werden kann, das ganze restliche Engineering wird von uns übernommen. Die Hardware besteht wo immer möglich aus käuflichen Standard-Komponenten, mechanisch so verbaut und mit den entsprechenden Steckern versehen, dass sie mit der rauen Helikopter-Umgebung zurechtkommen.

Dienstleistungsumfang Flugtestinstrumentierung: Innovations-Beratung, Spezifikations-Beratung, Technologie-Beurteilung, Aufwandsschätzung, Systemdesign, Softwareentwicklung, Hardwareentwicklung, Mechanikkonstruktion, Validierung, Produktion, Problemlösung, 3rd Level Support, Projektmanagement

Kompetenzen und Technologien

In diesem Projekt ging es hauptsächlich um Systemintegration von Software bis Mechanik für Einzelstücke. Die LabVIEW Software steuert nicht nur die Messung und zeichnet die Daten auf, sondern lässt sich auch über ein Spreadsheet nachverfolgbar konfigurieren.
Für die Kommunikation werden einerseits industrielle WLAN Komponenten, andererseits Standard Mobilfunk (LTE) Modems eingesetzt.

Baut auch mir ein komplexes System !

Diese Referenzen könnten Sie interessieren

Ansteuerung & Auswertung für Sensoren

Wie haben wir die Elektronik und Software für Sensoren mit digitaler Signalverarbeitung optimiert und seriereif gemacht?

Robustes Tablet zur Visualisierung

Wie haben wir den Kunden unterstützt, die optimale Lösung für seine Visualisierung zu finden, diesmal sogar ohne uns?

Tanksensor für die Luftfahrt

Wie entwickelten wir nach Luftfahrt-Standards eine genaue Tankanzeige mit Kompensation der Tankform und des Treibstoff-Typs?